Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung schützt Hausbesitzer vor allen Schäden an ihrem Eigentum, die den Wert des Hauses mindern könnten. Eine häufige Gefahr, die von der Wohngebäudeversicherung abgedeckt wird, sind zum Beispiel Schäden an einem Haus aufgrund höherer Gewalt. Wenn das Dach eines Hauses durch einen Hagelsturm beschädigt wird oder es zu inneren Schäden an einem Haus aufgrund eines Hausbrandes kommt, deckt die Wohngebäudeversicherung die Reparatur oder den Ersatz des beschädigten Eigentums. Die Wohngebäudeversicherung kann auch nicht nur das Grundstück oder Haus selbst abdecken, sondern auch Gegenstände, die sich zum Zeitpunkt des Schadens im Haus befinden. Wenn z. B. der Computer oder der Fernseher einer Person bei einem Brand beschädigt wird, kann der Hausbesitzer einen Antrag stellen, um den Gegenstand durch einen neuen Gegenstand von ähnlichem Wert ersetzt zu bekommen.