Verkäufer

Ein Vertragsbruch ist die Nichteinhaltung einer rechtlichen Vereinbarung. In jedem Vertrag, der geschlossen wird, verpflichtet sich jede Partei gegenüber der anderen, die Vereinbarung ehrlich und in gutem Glauben einzuhalten. Es ist auch eine ungeschriebene Vereinbarung, dass eine Partei nicht in die stillschweigenden Rechte der anderen Partei eingreifen wird. In Immobilienangelegenheiten entsteht ein Bruch des Vertrages von Treu und Glauben, wenn eine Partei sich weigert, ihre Verpflichtungen innerhalb des Vertrages einzuhalten. In Immobilienangelegenheiten kann ein Bruch der Vereinbarung auftreten, wenn ein Verkäufer beschließt, ein Haus nicht an einen Käufer zu verkaufen, oder wenn ein Verkäufer von einem Kaufvertrag zurücktritt, bevor der Kauf abgeschlossen ist. In solchen Fällen kann die geschädigte Partei Schritte unternehmen, um einen Rechtsstreit gegen die andere Partei zu beginnen. Ein Gericht kann der geschädigten Partei Schadenersatz zusprechen.