Verbraucherpreisindex

CPI steht für Consumer Price Index (Verbraucherpreisindex). In vielen Mietverträgen wird angegeben, dass die Mietpreise mit der gleichen Rate wie der VPI steigen, wobei Anpassungen auf einer angegebenen Basis vorgenommen werden. Einige Mietverträge verwenden andere Preisindizes anstelle des CPI. Der Verbraucherpreisindex veröffentlicht normalerweise Daten für bestimmte geografische Regionen. In den Mietverträgen, die den VPI als Maßstab verwenden, sollte angegeben werden, welche Version des Index und welches regionale Gebiet für die Messung verwendet werden soll. Die Änderungen im Preisindex für Großstädte, wie z. B. Los Angeles, sind wahrscheinlich höher als die für weniger bevölkerte Gebiete, wie das ländliche North Dakota. Im Mietvertrag sollte angegeben werden, wann Anpassungen des Mietbetrags vorgenommen werden. Die meisten Mietverträge weisen auf eine jährliche Anpassung zum Jahrestag des Mietvertrags hin. Wenn die Monatsmiete beispielsweise 1.000 € beträgt und der jährliche VPI 4 Prozent beträgt,  beträgt der neue Mietpreis 1040 €.