Urteil

Ein Urteil ist eine rechtliche Entscheidung, die von einem Richter für oder gegen einen Schuldner gefällt wird. Diese Fälle kommen vor Gericht, weil ein Schuldner mit einer Rechnung im Rückstand ist und der Gläubiger sein Geld haben will. Wenn der Schuldner keine stichhaltigen Beweise vorlegen kann, die zeigen, warum er oder sie von der Schuld befreit werden sollte, spricht der Richter meistens ein Urteil zugunsten des Gläubigers aus. Sobald ein Urteil ergangen ist, kann der Gläubiger beim Gericht ein Pfandrecht am Vermögen des Schuldners beantragen. Meistens kommt dieses Pfandrecht in Form einer Pfändung des Einkommens der Person. Das Pfandrecht wird so lange aufrechterhalten, bis die Schuld vollständig beglichen ist. Urteile können die Kreditwürdigkeit einer Person zerstören, da sie zeigen, dass die Person einer wichtigen finanziellen Verpflichtung nicht nachgekommen ist. Diese Entscheidung kann auch für 7 bis 10 Jahre in der Kreditakte einer Person verbleiben und somit zukünftige Kreditanträge gefährden.