Stahlskelettbau

Der Begriff Stahlskelettbau bezieht sich auf eine Art von Technik, die zum Bau eines Hauses verwendet wird. Stahl ist heute das am häufigsten verwendete Material im gewerblichen Bau und wird auch im Wohnungsbau immer beliebter. Stahlhäuser werden mit den gleichen Baumethoden wie die traditionellen Häuser in Holzrahmenbauweise errichtet. Die Kosten, die mit Stahlhäusern verbunden sind, entsprechen denen von Holzhäusern. Bei der Verwendung von Stahl gibt es für Architekten und Bauherren eine Menge Flexibilität bei der Gestaltung des Hauses. Die Stahlrahmenhäuser sind wetter- und windbeständiger und können einem Feuer besser widerstehen als die traditionellen Holzrahmenhäuser. Stahl verrottet nicht, spaltet nicht und verzieht sich nicht. Das bedeutet auf lange Sicht weniger Wartungsaufwand. Die Häuser werden weniger wahrscheinlich von Pilzen, Schimmel, Termiten oder anderen Insekten befallen. Es gibt weniger Probleme mit Allergien in Innenräumen, wenn Stahl im Spiel ist.