Refinanzierung

Eine Refinanzierung ist der Prozess der Ablösung eines bestehenden Hypothekendarlehens durch ein neues Darlehen. In den meisten Fällen refinanzieren Immobilieneigentümer ihre laufenden Kredite, wenn die Zinssätze sinken und sie in der Lage sind, eine signifikante Reduzierung entweder des Zahlungsbetrags oder der Kreditlaufzeit zu realisieren. Viele Immobilienbesitzer refinanzieren, um zum Zeitpunkt des Abschlusses eine Barzahlung zu erhalten. Dieses zusätzliche Geld kann für Renovierungen oder für den Kauf einer anderen Immobilie verwendet werden. Dies wird als Cash-Out-Refinanzierung bezeichnet. Refinanzierungsdarlehen sind auch für Personen üblich, die eine Immobilie mit einem Darlehen mit variablem Zinssatz gekauft haben. Die Festschreibung eines attraktiven Zinssatzes kann für diese Immobilieneigentümer eine große Kostenersparnis darstellen. Darlehen basieren auf dem Wert der Immobilie, dem Eigenkapital des Eigentümers in der Immobilie und den aktuellen Zinssätzen zum Zeitpunkt der Antragstellung.