Ranch-Stil

Der Ranch-Stil ist ein architektonischer Design-Trend, der in den Vereinigten Staaten in den frühen 1920er Jahren begann. Er wurde um die 1950er Jahre herum sehr populär und ist auch heute noch beliebt. Der Stil zeichnet sich durch Häuser aus, die nahe am Boden gebaut sind. Sie sind in der Regel nach außen und nicht nach oben gebaut, da die meisten dieser Häuser einstöckig sind. Viele haben eine angebaute Garage und verfügen über große Fenster. Sowohl innen als auch außen weisen diese Häuser ein minimalistisches Design auf. Die Einrichtung ist zurückhaltend, da das Haus für sich selbst spricht. Die meisten Besitzer dieser Häuser bevorzugen einen offenen Grundriss mit viel natürlichem Licht und genügend Platz, um ein ruhiges Leben zu genießen. Diese Häuser sind beliebt bei Menschen in ländlichen Gegenden und in den Ebenen der Vereinigten Staaten. Einige zweistöckige Versionen dieser Häuser sind aufgetaucht, aber sie sind eher selten.