Quit-Claim Deed

Eine Quit-Claim Deed überträgt das Eigentum an einer Immobilie vom Verkäufer auf den Käufer. Wenn das Eigentum mit einer Quit-Claim Deed übertragen wird, erhält der Käufer keine Garantien und akzeptiert die Immobilie vorbehaltlich aller Pfandrechte, Steuern, Veranlagungen, Auflagen oder Belastungen, die den Titel beeinflussen könnten. Wenn ein Verkäufer eine Abtretungserklärung unterschreibt, kann er nur den Anteil übertragen, den er besitzt. Wenn z. B. ein Ehemann und eine Ehefrau gemeinsam ein Haus besitzen und der Ehemann eine Quit-Claim-Urkunde unterschreibt, in der er seinen Anteil an der Immobilie auf seine Tochter überträgt, dann besitzt die Tochter das Haus nun zusammen mit ihrer Mutter. Wenn die Mutter ebenfalls eine Quit-Claim-Urkunde unterschreibt, in der sie ihren Anteil an der Immobilie auf die Tochter überträgt, dann ist die Tochter alleinige Eigentümerin des Hauses. Abtretungserklärungen werden typischerweise zwischen Familienmitgliedern verwendet oder wenn die Eigentumsverhältnisse an einer Immobilie klar definiert sind.