Provision

Die Provision beim Immobilienverkauf ist der Geldbetrag, den ein Kunde einem Makler für seine Dienste zahlt. Der Betrag basiert auf einem Prozentsatz des Verkaufspreises. Es gibt mehrere Personen, die sich die Provision teilen. Eine Immobilie, die von einem Makler gelistet wird, kann von einem anderen verkauft werden. Daher sind oft mindestens zwei Makler an einem Verkauf beteiligt. Unabhängig davon, wie viele Makler beteiligt sind, zahlt der Kunde nur eine Provision und der Listing-Makler kümmert sich um die Aufteilung. Die Provision ist in einem Listing-Vertrag verhandelbar; viele Makler haben jedoch einen empfohlenen Prozentsatz, den sie gerne berechnen. Zum Zeitpunkt der Auflistung wird dem Verkäufer eine gutgläubige Schätzung der Kosten gegeben. Die geschätzte Provision wird mit dem vereinbarten Prozentsatz multipliziert mit dem Angebotspreis angegeben. Die tatsächliche Provision wird entsprechend dem Verkaufspreis angepasst.