Modifikation

Eine Modifikation ist einfach eine Überarbeitung der Bedingungen eines Kreditvertrags. Die Modifikation kann Änderungen der Darlehenslaufzeit, des effektiven Jahreszinses, des Hauptsaldos und der Sicherheitsanforderungen beinhalten. Eine Kreditmodifikation kann vom Kreditnehmer oder Kreditgeber initiiert werden und wird erst dann verbindlich, wenn die neuen Bedingungen schriftlich vereinbart wurden. Darlehensänderungen sind eine wertvolle Hilfe für Hausbesitzer, die sich in einer finanziellen Notlage befinden, aber auch für den Hypothekengeber. Hausbesitzer, die Schwierigkeiten haben, ihre monatlichen Hypothekenzahlungen zu leisten oder in Verzug geraten sind, können eine Zinssenkung für eine niedrigere monatliche Zahlung sowie einen Aufschub oder einen Rückzahlungsplan für die verpassten Zahlungen beantragen. Eine einfache Umstrukturierung der Kreditkonditionen kann die monatlichen Hypothekenzahlungen erschwinglicher machen, was bedeutet, dass Familien, die in Schwierigkeiten geraten sind, ihre Hypothekenzahlungen weiterhin leisten und in ihren Häusern bleiben können. Für die Hypothekengeber ist es weitaus vorteilhafter, kontinuierliche Zahlungen zu erhalten, als die zusätzlichen Kosten, die mit einer Zwangsvollstreckung verbunden sind, auf sich zu nehmen.