Mehrfamilienhypothek

Eine Mehrfamilienhypothek ist ein Darlehen, das mehreren Familien innerhalb eines Wohnbereichs, wie z.B. einem Apartmentkomplex, angeboten wird. Mehrfamilienhypotheken können von jeder Institution angeboten werden, die Kredite vergibt, wie z.B. Banken und Hypothekengesellschaften. Die Zinssätze für Hypotheken für Mehrfamilienhäuser sind tendenziell höher, da sie oft für Anlageobjekte verwendet werden und nicht staatlich versichert sind wie FHA-Darlehen. Normalerweise deckt das Darlehen bis zu 80 Prozent der Gesamtkosten der Immobilie ab, um sicherzustellen, dass der Kreditgeber seine Verluste im Falle eines Ausfalls und einer Zwangsvollstreckung wieder einholen kann. In einigen Fällen kann der Kreditgeber einen vollen Kredit anbieten, wenn er glaubt, dass die Immobilie an Wert gewinnt, um auch seine Verluste zu decken. Hypotheken für Mehrfamilienhäuser können mit festen oder variablen Zinssätzen ausgestattet sein, und wie bei jedem Darlehen wird dies im Hypothekenvertrag aufgeführt.