Lock-In

Eine Lock-In-Vereinbarung sichert einen Kredit zu einem festgelegten Zinssatz vor dem Abschluss des Kredits ab. Dadurch wird sichergestellt, dass der Kreditzins für einen kurzen Zeitraum, in der Regel 30 bis 90 Tage, festgelegt bleibt. Die Möglichkeit, einen bestimmten Kreditzinssatz festzuschreiben, kann für den Käufer ein großer Vorteil sein, besonders wenn die Zinsen steigen. Auch die Kreditzinsen schwanken; wenn Sie den Zinssatz festschreiben und der Zinssatz dann vor dem Abschluss sinkt, verlieren Sie den Vorteil. Das Timing ist wichtig, wenn Sie ein Darlehen festschreiben möchten. Bei Immobilien ist es möglich, dass die Festschreibungszeit abläuft, bevor Sie ein Haus gefunden haben, das Sie kaufen möchten. Aus diesem Grund bemühen sich viele Kreditnehmer erst dann um eine Kreditgenehmigung oder eine Zinsbindung, wenn sie ein Haus zum Kauf gefunden haben. Um einen Kreditzins festzuschreiben, zahlen Sie eine Gebühr; längere Laufzeiten sind teurer, so dass viele Kreditnehmer es vorziehen, mit der Finanzierung zu warten, bis sie ein Haus zum Kauf gefunden haben.