Lebenszykluskostenanalyse

Die Lebenszykluskostenanalyse ist ein detaillierter und geordneter Analyseprozess, der alle Kosten, sowohl variable als auch fixe, über die gesamte Lebensdauer eines Gebäudes einbezieht. Diese Methode zur Analyse der langfristigen Kosten berücksichtigt alle möglichen Faktoren, einschließlich Betriebskosten, Wartungskosten, geschätzte Reparaturen und andere Kosten, die mit Gemeinkosten verbunden sind. Dies ist ein sehr wichtiger Prozess bei der Bestimmung des langfristigen Wertes einer Immobilie. In der frühen Planungsphase eines Gebäudes ist der Architekt dafür verantwortlich, diese Zahl zu ermitteln. Ein Beispiel dafür, wann eine Lebenszykluskostenanalyse notwendig ist, ist, wenn ein Bauherr ein Gebäude plant und Entscheidungen über Heizung, Sanitäranlagen und elektrische Verkabelung treffen muss. Die Entscheidung für eine energieeffizientere Bauweise mag zu Beginn mehr kosten, führt aber im Laufe der Lebensdauer des Gebäudes zu erheblichen Einsparungen.