Investitionsrendite

Die Investitionsrendite ist der Prozentsatz, den ein Investor auf eine Investition erhält. Im Allgemeinen bezieht sich dies auf den Nettoerlös nach dem Verkauf einer Immobilie. Sie kann sich aber auch auf die regelmäßigen Einnahmen aus einer fremdvermieteten Immobilie beziehen. Ihre Investition umfasst den Kaufpreis und die Kosten für Hypothekenzahlung, Versicherung und Steuern sowie alle Gelder, die zur Verbesserung der Immobilie investiert werden. Ein Beispiel: Ein Investor kauft eine Immobilie für 100.000 € und führt Verbesserungen an der Immobilie in Höhe von 25.000 € durch. Während er diese Verbesserungen vornimmt, hat er Betriebskosten von 5.000 €. Insgesamt beträgt seine Investition in die Immobilie 130.000 € . Er verkauft die Immobilie für 150.000 v . Um die Investitionsrendite zu berechnen, nehmen Sie den Gewinn von 150.000 € und subtrahieren Sie die Investition von 130.000 €, um 20.000 € zu erhalten, und teilen Sie diesen Wert dann durch den Investitionsbetrag von 130.000 €. In diesem Beispiel beträgt die Investitionsrendite 15,3 € Prozent.