In-File-Kreditbericht

Ein In-File-Kreditbericht ist eine detaillierte Übersicht über die Kreditgeschichte eines Kreditnehmers. Er gilt als objektive Datenquelle, da er aus sachlichen Informationen besteht, die einfach direkt von verschiedenen Kreditspeichern bezogen werden. Ein In-File-Kreditbericht wird elektronisch erstellt: Kreditgeber geben lediglich die Sozialversicherungsnummer des Kreditnehmers in ein Computerprogramm oder eine Website ein, dann werden die Daten gesammelt und zu einem Bericht zusammengestellt. Wenn ein Verbraucher den Inhalt des Kreditberichts anzweifelt, muss er direkt bei der Kreditauskunftei Widerspruch einlegen. Verbraucher können in Erwägung ziehen, eine persönliche Kopie ihres Kreditberichts anzufordern, bevor sie einen Hauskredit beantragen. Dies ermöglicht es, den Bericht auf seine Richtigkeit zu überprüfen und mit der Korrektur eventueller Fehler zu beginnen. Der Kreditscore eines Kreditnehmers kann sich erhöhen, nachdem strittige Punkte aus der Kreditauskunft entfernt wurden.