Gemeinschaftseigentum

Gemeinschaftseigentum ist jegliches Eigentum, das gemeinsam von einem Ehemann und einer Ehefrau besessen wird. Viele Staaten erkennen das Gemeinschaftseigentum als ein gültiges Recht für Ehepaare an. Sollte sich das Paar scheiden lassen, müssen sich der Ehemann und die Ehefrau darüber einigen, wer das Haus bekommt. Jeder Erlös aus dem Verkauf des Hauses würde zu gleichen Teilen aufgeteilt werden. Sollte der Ehemann jemals sterben, würde das Haus automatisch in den Besitz der Ehefrau übergehen. Bei den meisten Hypotheken werden der Ehemann und die Ehefrau bei Abschluss des Verkaufs in der Hypothekenurkunde aufgeführt. Es ist wichtig zu betonen, dass die Gütergemeinschaft nur für verheiratete Paare gilt. Paaren, die in einer Lebensgemeinschaft leben, können diese Rechte nicht gewährt werden. Darüber hinaus haben homosexuelle Paare, denen kein gesetzlicher Ehestatus gewährt wird, möglicherweise auch keine Rechte an der Gütergemeinschaft.