feste Zusage

Eine feste Zusage liegt vor, wenn ein Kreditgeber zustimmt, den Kauf einer Immobilie zu finanzieren. Der Prozess der Kreditgenehmigung kann langwierig sein. Der Prozess beginnt damit, dass der Kreditnehmer dem Kreditgeber eine umfassende Aufstellung seiner finanziellen Situation vorlegt. Dies kann die Vorlage von Kopien von Gehaltsabrechnungen, Steuererklärungen, Kontoauszügen und Nachweisen über zusätzliches Einkommen beinhalten. Nach Erhalt prüft der Kreditgeber die Quelle aller finanziellen Informationen und holt eine Kreditauskunft ein. Die Kreditgeber berechnen dann den maximalen Kreditbetrag, für den sich ein Kreditnehmer qualifizieren kann. Schließlich geben die Kreditgeber dem Kreditnehmer eine feste Zusage für den Kredit zum Hauskauf. Nach Erhalt der festen Zusage kann der Kreditnehmer mit der Suche nach einer Immobilie beginnen, die seinen Bedürfnissen entspricht. Die feste Zusage eines Kreditgebers ist die Gewissheit, dass der Kreditnehmer seine Finanzierung gesichert hat.