Enteignung

Unter “Enteignung” versteht man in der Immobilienbranche die Beschlagnahmung von Privateigentum durch die Regierung. Der häufigste Grund für die Enteignung eines Hauses ist, dass es aufgrund von physischen Mängeln wie Chemikalien- oder Schimmelpilzbefall oder strukturellen Problemen wie Sturmschäden, die zum Einsturz des Hauses führen könnten, als unsicher zum Bewohnen oder Benutzen eingestuft wurde. Andere Gründe für die Beschlagnahmung eines Hauses sind kriminelle Aktivitäten, wie z. B. Drogenproduktion oder -handel im Haus, oder in einigen Fällen die Erschließung des Gebiets. Wenn die Regierung beschließt, dass ein Haus das einzige ist, was dem Bau einer neuen Autobahn im Wege steht, kann sie von ihrem Recht auf Enteignung Gebrauch machen und das Grundstück enteignen, um das Land zur Nutzung zu erwerben. In diesen Fällen erhält der Grundstückseigentümer in der Regel den Wert des Grundstücks, der durch ein staatliches Gutachten ermittelt wird.