Direktverkauf

Bei einem Direktverkauf überträgt ein Immobilieneigentümer das Eigentum am Grundstück und den vorhandenen Einbauten. Diese Art des Verkaufs unterliegt den Bestimmungen des Kaufvertrags und der Käufer zahlt bei Abschluss den vollen Verkaufspreis. Diese Art des Verkaufs ist die häufigste auf dem Immobilienmarkt. Es handelt sich um eine direkte Übertragung der Immobilie, ohne dass vor dem Verkauf Verbesserungen vorgenommen werden oder der Verkäufer eine Finanzierung für den Verkauf bereitstellt. Zu den Verkäufen, die keine direkten Verkäufe sind, gehören Sale-Leaseback, Built-to-Suit-Transaktionen, Tauschgeschäfte, Ratenverkäufe und Verkäuferfinanzierungen. Diese erfordern alle andere Bestimmungen, die über die reine Übertragung der Immobilie und der vorhandenen Einbauten hinausgehen. Ein direkter Verkauf kann bei Wohn-, Gewerbe- oder Industrieimmobilientransaktionen stattfinden. Es kann sich um ein reines Grundstück oder ein Grundstück mit bestehenden Gebäuden handeln. Er kann auch Eigentumswohnungen und andere gemeinsam genutzte Grundstücke umfassen.