Design/Build

In der Vergangenheit entwarf ein Architekt ein Bauwerk und eine Reihe von Auftragnehmern führte den Entwurf aus. Dieser Trend wird nun durch das Konzept des Design/Build ersetzt. Beim Design/Build-Konzept gibt es nur eine Partei, die das Projekt von der Planungsphase bis zum Abschluss der Bauarbeiten überwacht. Dies macht es für Hausbesitzer bequemer, da es nur eine Partei gibt, mit der man zu tun hat, anstatt mit mehreren Unternehmen. Es hilft auch, die Kosten effektiv zu verwalten, da es nicht notwendig ist, mehrere Angebote von verschiedenen Subunternehmern einzuholen. Bauunternehmen, die das Design/Build-Konzept verwenden, sind besser in der Lage, einen Bauzeitplan einzuhalten, was bedeutet, dass das Projekt mit größerer Wahrscheinlichkeit rechtzeitig fertiggestellt wird, als wenn mehrere Parteien für die Fertigstellung verschiedener Phasen eingesetzt würden.