Betriebskosten

Betriebskosten sind alle Ausgaben, die für die Aufrechterhaltung der Mieteinnahmen anfallen. Zu den üblichen Ausgaben gehören Instandhaltung, Steuern und Versicherungen. Auch die Beauftragung einer Mietverwaltungsgesellschaft zur Überwachung Ihrer Immobilien zählt dazu. Wenn die Waschmaschine kaputt geht, würde das als Betriebsausgabe gelten. Das Streichen der Außenseite des Gebäudes würde ebenfalls als Ausgabe gelten. Alles, was Geld kostet und Ihren Gewinn schmälert, ist eine Betriebsausgabe. Die Anschaffung von Geräten für ein Fitnessstudio wäre eine weitere Betriebsausgabe. Die Kosten für Licht, Wasser und Kabel, um die Einrichtung am Laufen zu halten und für die Mieter ansprechend zu gestalten, würden ebenfalls als Betriebsausgaben gelten. Es ist zu beachten, dass die Zahlung einer Hypothek nicht als Betriebsausgabe gilt. Sie können sie jedoch unter Umständen als Betriebsausgabe steuerlich absetzen.