Anzahlung

Die Anzahlung ist der Bargeldbetrag, den ein Käufer einer Immobilie zum Zeitpunkt des Abschlusses an den Verkäufer zu zahlen hat. Die Anzahlung kann zwischen 3 und 25 % des Kaufpreises betragen, abhängig von der Art des Kredits, den der Käufer für die Finanzierung aufnimmt. Im Allgemeinen können mit einer größeren Anzahlung günstigere Zinssätze und Konditionen für die Finanzierung des Restkaufpreises erzielt werden. Traditionell stammt die Quelle der Anzahlung aus den Ersparnissen des Käufers. Andere Quellen für eine Anzahlung können ein Geschenk der Eltern oder anderer Personen, eine Hypothek auf eine andere Immobilie oder der Verkauf eines bestehenden Hauses sein. Die Anzahlung stellt den Betrag des persönlichen Eigenkapitals dar, den der Käufer in den Kauf der Immobilie investiert.